Walpurgisschlacht & Hexentanz Festival 2016Vom 29. April bis zum 1. Mai 2016 rufen die Veranstalter zum Walpurgisschlacht– und Hexentanz-Festival nach Losheim am See.

Am Freitag, dem 29. April geht es zunächst mit der Walpurgisschlacht los, mit musikalischem Schwerpunkt im Sektor Metal.

Das Hexentanz Festival beginnt am darauf folgenden Samstag und bedient vorwiegend die Genres Rock und Gothic.

 

Walpurgisschlacht & Hexentanz Festival 2016 – Das Lineup

 

 HELLOWEEN – EISBRECHER – ELUVEITIE

Lacrimosa – Korpiklaani – Primordial – Letzte Instanz – Delain – Eisregen

Elmsfeuer / Ragnaröek / Finsterforst / Gernotshagen / Gothminister / Ingrimm / In Strict Confidence / Maerzfeld / Pussy Sissters / Skelfir / Vlad In Tears / Vogelfrey

Die aktuelle Running Order zum Herunterladen und Ausdrucken.

 

Walpurgisschlacht und Hexentanz 2016 – Die Tickets

Für die Festivals sind sowohl Tages- als auch Kombitickets verfügbar. Folgende Ticketkombinationen könnt ihr im offiziellen RockImDorf-Shop bestellen:

  • Walpurgisschlacht – Tagesticket – € 38,-
  • Hexentanz Festival – Tagesticket Samstag – € 38,-
  • Hexentanz Festival – Tagesticket Sonntag – € 38,-
  • Hexentanz Festival – Wochenendticket – € 48,80
  • Walpurgisschlacht / Hexentanz – Kombiticket – € 58,80

 

Walpurgisschlacht und Hexentanz 2016 – Das Rahmenprogramm

An allen Festivaltagen hat ein Mittelaltermarkt bereits ab 11Uhr vormittags geöffnet.

Über Autogrammstunden und Meet&Greets wird zeitnah vor Festivalbeginn informiert – beachtet gegebenenfalls auch Aushänge vor Ort auf dem Hexentanz Festival 2015.

 

Walpurgisschlacht und Hexentanz 2016 – Das Camping

Das Camping ist nur in Verbindung mit einem Festivalticket möglich. 2015 kosteten die Tickets zwischen 18,50€ (2 Tage) und 22,-€ (drei Tage), und enthielten die Übernachtung, Duschen und einen Shuttleservice.

Die Preise für das Camping 2016 werden zusammen mit dem Vorverkaufsbeginn bekanntgegeben.

 

Walpurgisschlacht und Hexentanz 2016 – Festivalregeln

Essen und Trinken wird auf dem Festivalgelände in ausreichender Auswahl zu fairen Preisen angeboten. Es ist daher nicht gestattet, eigene Speisen und Getränke mit auf das Festivalgelände zu nehmen (Ausnahme: Schwangere und kranke Personen – allerdings nur mit Attest oder Mutterpass).

Pyrotechnische Gegenstände, Waffen, Drogen, Deosprays, Glasbehälter etc. sind auf dem Gelände verboten. Accessoires wie Trinkhörner, Nietengürtel, oder -Armbänder etc. sind erlaubt, solange die Nieten ungeschliffen (also stumpf) und nicht länger als 1,5cm sind. Spitz- und Killernieten sind verboten. Auf dem Mittelaltermarkt sind stumpfe Dekowaffen erlaubt, auf dem Festivalgelände herrscht absolutes Waffenverbot.

Das Anfertigen von Fotos für den Privatgebrauch ist mit (digitalen) Kleinbildkameras oder Handys/Smartphones erlaubt. Spiegelreflexkameras und Kameras mit Wechselobjektiven sind nur mit Akkreditierung erlaubt. Das Anfertigen von Video- oder Tonmitschnitten ist verboten.

Alle Festivalregeln findet ihr auch im offiziellen Festival-ABC.