Amphi Festival 2020 abgesagtAm 15. April gab die Bundesregierung bekannt, dass im Rahmen der Corona-Pandemie Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 nicht stattfinden dürfen.

In diesem Zusammenhang gab Protain Concerts, Veranstalter vom Amphi Festival und E-Tropolis Festival, bekannt, dass das Amphi Festival 2020 abgesagt werden muss. Dies betrifft ebenfalls die Veranstaltung „Call the Ship to Port“, die am Freitag vor dem regulären Festival auf der MS Rheinenergie stattfinden sollte.

Hier das offizielle Statement:

Liebe Amphi Familie,

leider müssen auch wir uns dem Coronavirus und seinen Folgen beugen. Das Amphi Festival 2020 und Call The Ship To Port 2020 können leider nicht stattfinden! Nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin sind Großveranstaltungen bis 31.08.20 untersagt.

 

Wir sind gerade dabei, das für dieses Jahr gebuchte Line-up auf das Amphi Festival bzw. Call The Ship To Port 2021 umzubuchen und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir euch im nächsten Jahr einen Großteil des diesjährigen Line-Ups präsentieren können.Das Amphi Festival 2021 findet am 24. & 25.07.2021 statt, Call The Ship To Port dann am 23.07.2021!Alle bereits erworbenen Tickets für das Amphi Festival und Call The Ship To Port 2020 behalten für 2021 ihre Gültigkeit.

 

Ihr helft dem Fortbestehen des Amphi Festivals (und damit auch den Bands und Dienstleistern) immens, wenn ihr euer Ticket behaltet! Aber sollte eine Rückgabe für euch unvermeidbar sein, bitten wir euch diesbzgl. um Geduld, bis die Abwicklungsregularien geklärt sind. Bis dahin seht bitte auch von betreffenden Rückfragen ab!Wir halten euch auch dazu definitiv auf dem Laufenden. Es sind schwierige Zeiten für uns alle! Und nur gemeinsam können wir diese Krise meistern. Daher danken wir euch von ganzem Herzen für euer Verständnis, eure Geduld, und euer Vertrauen!

 

Bleibt gesund und alles wird Amphi!

Quelle: Facebook

 

Meinung: Solidarität mit Bands und Veranstaltern

Corona Pandemie 2020 - Solidarität mit BandsSars-CoV-2, auch CoViD-19 oder „Corona“ genannt, hält das Jahr 2020 bislang fest im Griff. Während der Alltag schrittweise wieder Einzug hält, ist eine Sache klar: Großveranstaltungen wie Konzerte und Festivals wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Alle großen und kleinen Festivals bis Ende August haben bereits abgesagt, oder werden es noch tun. Tourneen sind verschoben oder ganz gecancelled.

Da Musiker, Tontechniker und Crew nicht aus Spaß an der Freude arbeiten, bringen sie diese Ausfälle in finanzielle und existenzielle Bedrängnis. Aber: Wir alle können helfen: Mit dem Kauf von Tonträgern oder Merch oder einfach, indem man in seinem Freundes- und Bekanntenkreis Werbung macht. Auch die Nicht-Rückgabe von bereits gekauften Tickets hilft Bands wie Veranstaltern, durch diese Zeiten zu kommen – und hilft, Existenzen zu sichern!

 

– Ausführlicher Artikel –

 

(M. Irrgang / Mindbreed)

Matthias Irrgang
Von Anfang an dabei, lag mein Hauptaugenmerk zunächst vor allem auf der technischen Realisation des Magazins. Inhaltlich habe ich mich über die Jahre vom Allrounder weg, hin zu den Bereichen Konzertfotografie und Newsredaktion entwickelt. Man trifft mich regelmäßig vor den Bühnen diverser Clubs in NRW, sowie auf meinen Pflichtfestivals (M'era Luna, Amphi Festival).