Wie jedes Jahr lockte die Waldbühne Hardt in Wuppertal Ende August zahlreiche Besucher von Nah und Fern zum Feuertal Festival 2019. Fernab der Großevents finden sich hier Jahr für Jahr rund 2.000 Besucher ein, um überwiegend rockigen und mittelalterlichen Klängen zu lauschen.

Am frühen Samstag Nachmittag eröffnete zunächst Moderator MajorVoice das Festival mit der offiziellen Feuertal-Hymne. Die teils musikalischen, teils komödiantischen Moderationen mit abwechselnden Outfits sollten die Besucher noch den ganzen Tag über erfreuen.

HAGGEFUGG

Musikalisch begann das Feuertal Festival 2019 zunächst mit Haggefugg. Die Band, die ihre Musik als „Prost-Mittelalter-Party-Rock“ bezeichnet, liegt musikalisch irgendwo zwischen Feuerschwanz, Schelmisch und Mr. Hurley & Die Pulveraffen, und gefiel den Besuchern in ihrer Rolle als Opener.

MR. IRISH BASTARD

Folkig ging es mit Mr. Irish Bastard weiter, die seit mittlerweile 13 Jahren die Bühnen bespielen und bereits mit Szenegrößen wie Flogging Molly, Fiddler’s Green oder Dropkick Murphys spielten. Eine grandiose, energiegeladene Show!

UNZUCHT auf dem Feuertal Festival 2019 in Wuppertal.

Zur musikalischen Abwechslung kam jetzt die Unzucht ganz gelegen. Die Band um den charismatischen Sänger Daniel Schulz lieferte einen ordentlichen Abriss auf der beschaulichen Waldbühne, den man sich auch gerne länger zu späterer Stunde gewünscht hätte.

MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN

Die Piraten von Mr. Hurley & Die Pulveraffen enterten als nächstes die Bühne. 2015 gastierten die lustigen Seeleute erstmalig auf dem Feuertal Festival, und lieferten auch in diesem Jahr eine tolle, interaktive Show ab. Mit dabei ihr aktuelles Album, „Leviathan“, von dem natürlich auch das ein oder andere Stück nicht fehlen durfte. Gerade das Medley, das unter anderem Songs von Johnny Cash, den Beatles, Wizo, Scooter, Culture Beats und Eiffel 65 anriss, sorgte zum Abschluss für ordentlich Stimmung.

Fotos von FEUERSCHWANZ auf dem Feuertal Festival 2019 in Wuppertal.

Wir bleiben bei ausgelassenen Texten und wilder Feierei. Wer darf da nicht fehlen? Na klar: Feuerschwanz! Met und Miezen statt geschichtlicher Korrektheit war schon immer augenscheinlich ein Motto der Band, dem sie auch hier ausgiebig frönten. Trotz kleinerer technischer Probleme wurde zusammen gesungen, getanzt, Met getrunken und alte und neue Hits gefeiert.

Fotos von SUBWAY TO SALLY auf dem Feuertal Festival 2019 in Wuppertal.

Mit Subway to Sally ging es dann etwas vorzeitig auf die Zielgerade. Die Festivalveteranen mit Frontmann Eric Fish, der nicht nur lange Jahre Moderator des Feuertal Festials war sondern auch die offizielle Festivalhymne komponiert hat, hatte ihr aktuelles Album, „HEY!“, im Gepäck, aus dem auch der ein oder andere Song auf die Setlist fand. Mit einem energiegeladenen, wenngleich gänzlich pyro-freien Konzert bewiesen Subway to Sally, dass sie zurecht den Platz als Headliner erhalten hatten. Und obowhl ein nahendes Gewitter und ein Platzregen dem Konzert eine vorübergehende Zwangspause verodnetetn, beschlossen Subway to Sally das Feuertal Festival 2019 mit einer hervorragenden Show.

 

Auch abseits der Bühne hatte das Feuertal Festival 2019 wieder einiges zu bieten: Der kleine Mittelaltermarkt lud zum Flanieren und Shoppen ein, das Gelände der Hardt zum Verweilen, Tanzen und sich Entspannen. Ein schönes, beschauliches Festival, das Jahr für Jahr meinen persönlichen Abschluss der Festivalsaison bildet – und das hoffentlich auch noch viele Jahre.

 

Feuertal Festival 2019 – Fotogalerie